58 Milliarden Euro zahlt die EU jedes Jahr an Agrarsubventionen aus. Abhängig von ihrer Größe erhalten die Landwirte davon ohne Vorbedingungen 44 Milliarden Euro. Nur 14 Milliarden Euro sind an die Bedingung geknüpft, dass die Landwirte Umweltmaßnahmen wie Humusaufbau betreiben.

In der Veranstaltung „Rahmenbedingungen der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft – welchen Einfluss hat die EU“ ist uns am Mittwoch, 27.03. um 18 Uhr Dr. Friedhelm von Mering vom BÖLW (Bund Ökologischer Landwirtschaft) per Videokonferenz aus Berlin zugeschaltet. Nach einem kurzen Vortrag des politischen Referenten können Fragen zur Ökolandwirtschaft gestellt werden. Veranstaltungsort ist das Grüne Büro, Am Kapellplatz 1 in Kempten.